Marder im Auto / Marder im Motor

WANN UND WARUM ZERBEISST EIN MARDER KABEL UND SCHLÄUCHE IM MOtorraum?

Marder zerbeißt Kabel im Auto
Marder im Auto

Ein extrem häufiges Problem ist der Marder im Auto. Der Marder nutzt den Motor des abgestellten Autos gerne als Aufenthaltsraum und auch um sicher seine Beute zu vertilgen. Daher finden wir als Hinterlassenschaften im Motor des Autos, wo sich ein Marder eingenistet hat auch oft seine Essensreste wie kleine Knochen oder Federn.
Sehr selten sind auch die Hinterlassenschaften des Marders wie Marderurin und Marderkot im Motorraum zu finden. Den Motorraum nutzt er nur sehr selten als Toilette.
Vielmehr liebt der Marder die Restwärme des abgestellten Wagens und nutzt diese für sich aus.

Das Markieren des Reviers als "sein" Auto erfolgt fast ausschließlich über die spitzen Zähne des Marders und das Absondern spezieller Sekrete.

Wenn Ihr Fahrzeug von einem Marder heimgesucht wird, der sogenannte Marderbefall im Auto, stellt dies noch kein Marderproblem im eigentlichen Sinne dar, da der Marder sich als erster Besucher im Motorraum des Autos immer friedlich verhält und einfach nur die Geborgenheit und Wärme genießt.

Erst ein weiterer Marder, der den Motor heimsucht bringt auch die Gefahr eines Marderschadens mit sich. Dieser weitere Marder riecht nun die vorherige Anwesenheit seines Vorgängers und möchte dieses Revier für sich beanspruchen. Nun erfolgt die Markierung des Wagens durch Bisse in Schläuche und Kabel.
Es würden schon einige Bisse und die Absonderung von seinen Duftstoffen genügen, jedoch kommt der Marder (meist Männchen) dann so in Fahrt, dass es auch sichtbare Schäden wie zerbissene Kabel oder zerfetzte Isolierung gibt.

Es ist also nie der erste Marder, der einen Schaden im Auto durch Marderverbiss verursacht, sondern immer erst der Zweite.

Durch unterschiedliche Stellplätze (z.B. privat / Arbeit) bringen Sie den begehrten Aufenthaltsraum des Marders in verschiedene Marderreviere.

Dies kann kann auch schon passieren, wenn Sie Abends zu Freunden Fahren, stellen den Wagen dort ab und ein Marder besucht das Auto nun.

Danach steht das Auto wieder zu Hause und der heimische sonst so friedliche Marder riecht seinen Artgenossen und dreht nun völlig durch.

Sie sehen also: Eigentlich kann der Marder gar nichts dafür, dass er einen Marderschaden anrichtet, er folgt ja nur seinem Instinkt.
Schließlich hat der Mensch ja die unterschiedlichen Revier der Marder durchkreuzt. 
Dennoch ist es ja der Marder, der Zubeißt und davor sollten wir unsere Autos schützen.
Vor Marderschäden ist also niemand ohne Marderschutz gewappnet, der sein Auto ab und zu mal bewegt. :-)

 

Und sogar bei stehenden Objekten kann es zu Marderschäden kommen, da sich ab und zu ein neuer Marder versucht ins Revier einzuschleichen, und auch dieser kann enorme Marderschäden verursachen.

Marder im Auto, Marderschaden
Marderschäden ann Autos / Quelle: Autobild 11/2016

 

 

Effektiven Schutz,

der einfach anzubringen ist,

finden Sie bei unseren Produkten als "KFZ-Set"