Verschiedene Marderabwehr Systeme

Welche verschiedenen Marderabwehrsysteme gibt es und wie wirken diese?

 

 

TEXT ist noch in Bearbeitung

  1. Ultraschall gegen Marder auf dem Dachboden und gegen Marder im Auto
  2. Strom gegen Marder
  3. Duftstoffe gegen Marder
  4. Fallrohrschutz / Mardergürtel
  5. Bürsten gegen Marder in der Dachrinne
  6. Mardergitter gegen Marder unter das Auto legen

1A.

Ultraschall gegen Marder auf dem Dachboden

Ultraschall gegen Marder auf dem Dachboden, Marder, Dachboden, Mader auf dem Dachboden
Ultraschall gegen Marder auf dem Dachboden

Ultraschall.

Ultraschall ist ein Geräusch, welches von Menschen meist nicht direkt wahrgenommen wird.  Es ist eine Frequenz ab 16 kHz, die für das menschliche Ohr nicht als Schall reflektiert wird.

Marder haben eine ganz andere Wahrnehmungsfrequenz, wo auch Ultraschall als Geräusch wahrnehmbar ist.
Marder brauchen diese extrem gute Hörleistung um bei der Jagd nach Beute erfolgreich zu sein.

In der Rubrik "Hausmittel gegen Marder" haben wir schon über die störende Wirkung von Lärm gegen Mardern geschrieben.
So ist auch Ultraschall ein Geräusch gegen Marder.

Ultraschallfrequenzen müssen wir uns linienförmig vorstellen. Ganz im Gegensatz zum hörbarem Schall, der sich wellenförmig ausbreitet. Den wellenförmigen Schall kann man auch wahrnehmen, wenn man sich nicht im Sichtbereich des Senders befindet. (Z.B. den Nachbarn oder die Kinder über uns im Zimmer)
Der linienförmigen Ultraschall ist nur in direktem Sichtkontakt  mit dem Sender wahrnehmbar.
Stellen Sie sich den Ultraschall wie einen Laserstrahl vor.
Nur im direktem Sichtfeld ist der Strahl wahrnehmbar. Sobald ein Hinderniss (Wand, Schornstein, um die Ecke)  im Weg ist, ist der Strahl (Ultraschall) nicht mehr wahrnehmbar.

Dies heißt nun für die Marderabwehr, dass das Ultraschallgerät gegen Marder immer in direkten Sichtfeld zum Marder ausgerichtet sein muss, damit der Ultraschall auch den Marder erreicht.
Sobald ein Hinderniss, wie z.B. ein Schornstein im Weg ist, so ist dahinter eine ungeschützte Zone für den Marder.

Um einen normalen Dachboden mit Ultraschall zu schützen, benötigen sie meist mehrere Ultraschallgeräte gegen Marder. Oftmals bis zu 4 Geräte.

Diese Geräte sollten zudem eine Ultraschallaussendung von 360 Grad haben und mit einem Frequenzwechsler ausgestattet sein um einen Gewöhnungseffekt zu verhindern.

Das kann für gute und effektive Geräte gegen Marder schon ganz schön ins Geld gehen.

1B.

ULTRASCHALL GEGEN MARDER IM AUTO

Mit diesem Wissen von den Zeilen oben stellen Sie sich jetzt mal den Schutz des Motorraumes ihres Autos mit Ultraschall gegen Marder vor.

Egal, wie sie die Geräte einbauen, der Schall (vergleiche Laserstrahl) wird auf jeden Fall durch Einbauteile in seiner Wirkungsweise gehindert.

Stellen Sie das gute 360Grad-Ultraschallgerät unter oder neben das Auto, so wird der Ultraschall auf jeden Fall durch die Reifen des Autos abgeschirmt, so dass Sie auch hier mindestens 4 teure Geräte brauchen würden

1C.

Allgemeines zum Ultraschall gegen Marder

Ultraschall ist wie gesagt nicht direkt hörbar für uns Menschen, jedoch werden die Schallfrequenzen indirekt im Unbewusstem bei uns im Gehirn verarbeitet.

Sensible Menschen nehmen Ultraschall auch als "Pfeifen im Ohr" wahr.

Dies führt zu Stress und ggf. auch zu Schlaflosigkeit.

Sehr sensibel sind auch unsere Haustiere. Hunde und Katzen nehmen den Ulraschall ebenso wahr wie Marder, weshalb Ultraschall gegen Marder auf keinen Fall bei der gewünschten Anwesenheit von Haustieren eingesetzt werden sollte.


2.

Strom gegen Marder

Strom gegen Marder

Der Einsatz von Strom gegen Marder zur Abwehr von Mardern hat durchaus eine effektive Wirkung.

Das Prinzip der Marderabwehr durch Strom basiert auf dem Weidezaunprinzip. Sobald ein Kontakt mit dem unter Spannung stehendem Draht oder Platte vom Tier oder Mensch hergestellt wird, erfährt der Berührende einen elektrischen Schlag.

An Häusern wird dieses durch einen oder mehrere Drähte um das gesamte Haus herum hergestellt.

Im Motorraum des Autos werden mehrere Kontaktplatten eingebaut über die der Marder beim Berühren einen Stromimpuls bekommt.

Meist führt dieses dazu, dass der Marder flüchtet.

Das Anbringen des Stromdrahtes zur Marderabwehr ums Haus muss so konzipiert werden, dass der Marder auf jeden Fall beim Aufstieg zum Dach oder zu seinem Einschlupfoch mit dem Draht in Berührung kommen muss. Auch sollte bedacht werden, dass der Marder nicht über den Draht herüberspringen kann.
Zu Bedenken ist, dass Marder bis zu 2m weit springen können und bei angrenzenden Bäumen oder Büschen, die der Marder als Sprungbrett nutzt, gar nicht mit der Hauswand und der Stromlitze in Kontakt kommen muss. Der Effekt zur Marderabehr mit Strom wäre nun gleich null.

Der Stromdraht zur Marderabwehr muss also professionell  und gut durchdacht geplant werden.

Es ist ein recht aufwändiges Prinzip im Kampf gegen den Marder. Zudem auch ein recht kostspieliges Unterfangen.
Für Reetdachhäuser ist der Einsatz von Strom gegen Marder nicht zu empfehlen !

 

Für den Marderschutz im Auto mit Strom gegen Marder vorzugehen gibt es diverse Anbieter für Systeme zum Selbsteinbau oder zum Einbau in einer KFZ-Werkstatt. Die Systeme gibt es von wenigen Euros bis zu mehreren hundert Euros.
Allgemein ist aber die Überlegung, ob ich wirklich stromführende offene Platten im Motorraum des Autos haben möchte.
Es wird bei Kontakt ja immerhin immer ein kleiner Kurzschluss ausgelöst. Und dies ist bei unserer heutzutage hochkomplexen Motortechnik ja auch immer ein gewisses Risiko.

Werkstätten, mit denen wir zusammenarbeiten und die erfolgreich MARDERFREI KFZ einsetzen, haben uns schon oft von Defekten am Auto berichtet, die durch die Stromsysteme zur Marderabwehr ausgelöst wurden. Im schlimmsten Fall waren es sogar zerstörte Steuergeräte, deren Austausch dann bis zu 2000€ kostete.

Unsere kooperierenden Werkstätten haben schon viele Systeme zur Marderabwehr mit Strom ausgebaut und durch unsere Mardermittel ersetzt. 


3.

Duftstoffe gegen Marder

Zur Abwehr und zum Vergrämen von Mardern haben sich Duftstoffe sehr bewährt.
Düfte zur Marderabwehr sind meist sehr leicht auszubringen und kostengünstig zu erweben.

Es gibt verschiedene Arten von Geruchstoffen, die den Marder dazu bewegen einen Ort nicht mehr zu besiedeln. Diese sind oft auch in ihrer Wirkung sehr unterschiedlich. Nicht jeder Duft ist geeignet den Marder lange von einem Objekt fernzuhalten.
Über den Einsatz duftender Hundehaare und anderen Hausmitteln nehmen wir in einem extra Kapitel Stellung.

Die hier gemeinten Duftstoffe sind spezielle Duftstoffe, die auf den Instinkt der Marder ansprechen und ihn zur Flucht bewegen.

Diese Gerüche signalisieren dem Marder eine Gefahr durch einen Fress- und Jagdfeind und sind dadurch sehr effektiv.

Der Urinstinkt des Marders wird angesprochen und der Marder wird zur umgehenden Flucht gezwungen.

Die Duftstoffe werden bestenfalls direkt aus Rohstoffen aus der Natur gewonnen ohne in die Natur eingreifen zu müssen.
Auch "nachgebaute" Duftstoffe sind am Markt vertreten, wir favorisieren aber die unveränderte natürliche Variante zur Marderabwehr, denn nichts ist so effektiv und schlau wie die Natur selbst.


4. und 5.

Fallrohrschutz / Mardergürtel

Die sogenannten Fallrohrschutze und Mardergürtel werden zur Marderabwehr um die Fallrohre des Hauses angelegt.
Man geht hierbei davon aus, dass der Marder immer den Weg über das Fallrohr zum Dach nimmt.
Das stimmt zwar sehr oft, jedoch können Marder an Klinker- oder Rauputzwänden mit Anlauf auch oft direkt Richtung Dach gelangen.

Fachwerkhäuser werden meist vom Marder direkt erklommen, da die Bauform hervorragende Möglichkeiten bietet daran hoch zu klettern.

Viele der am Markt angebotenen Mardergürtel für Fallrohre sind zudem so schlicht gebaut, dass der Marder diese sogar als Kletterhilfe benutzt.

Auch eine in die Dachrinne gelegte spezielle Marderbürste schreckt den Marder nicht vom Besuch des Hauses ab.
Zur Marderabwehr sind solche Mardermittel mit sehr wenig Erfolg verbunden.


6.

Mardergitter unterm Auto zur Marderabwehr

Das Prinzip und der Grundgedanke sind sehr richtig.
Marder meiden solche Untergründe aus Gittern und beweglichen Teilen meist, so dass sie sich nicht zuerst unter das Auto begeben um von hier aus in den Motorraum zu klettern.
Aber was ist mit dem Bereich neben dem Auto? Hier kann der Marder ungehindert auf einen Reifen springen und von dort dann ungestört in den Motor reingehen.

Wo ein Marder hin will, da kommt er auch hin !

Mardergitter für das Auto als effektvolle Maßnahme müsste also so aussehen, dass sowohl unter dem Auto ein Mardergitter liegt, als auch mindestens jeweils 1m neben dem Auto rundherum ein Mardergitter ausgelegt wird. Dann wäre die 


Wir lieben, was wir tun und hier sind unsere Produkte